Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Veranstaltungen TicketsProgrammheftOrtFördererImpressum

Liebes Publikum,

bei der Premiere unseres dancefirst-Festivals 2016 konnten wir nur hoffen, ein positives Echo zu finden. Umso glücklicher waren wir, dass unsere Erwartungen weit übertroffen wurden. Bis heute erinnern wir uns gern an die tollen Aufführungen, begeisterten Reaktionen und die vielen spannenden Begegnungen. Die sinnlichen Tanz-Erlebnisse haben mitgerissen und berührt, die universelle Körpersprache des Tanzes hat unterschiedliche Menschen zusammengebracht.

Den Weg des kulturellen Dialogs und der internationalen Verständigung möchten wir nun weitergehen. So haben wir für das zweite dancefirst-Festival ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Dabei ist unser Blick diesmal auf Europa gerichtet. Wachsende nationalistische Strömungen, Fremdenfeindlichkeit und Eigeninteressen gefährden ein friedliches Miteinander. Wir glauben, dass der kulturelle Austausch zwischen Deutschland, Frankreich und Großbritannien für eine positive europäische Entwicklung von Bedeutung ist. Deshalb haben wir 2018 Tanzkompanien aus diesen Ländern eingeladen, die für Offenheit, internationale Verständigung und künstlerischen Austausch stehen. Die Choreographen Thierry Malandain und Angelin Preljocaj gehören zu den Pionieren des modernen französischen Tanzes, die Compagnie Käfig verkörpert die junge, urbane Tanzgeneration Frankreichs und die National Dance Company Wales präsentiert ein facettenreiches Gesicht der jungen britischen Tanzszene.

Mit dem Bayerischen Junior Ballett München präsentieren wir erneut herausragende Nachwuchs-Talente, während die regionale Tanzszene mit der gemeinsamen Werkschau „Made in FFB“ ein zweites Mal ihr Können unter Beweis stellen wird. In begleitenden Workshops und tanzpädagogischen Projekten können tanzbegeisterte Menschen künstlerische Erfahrungen sammeln. Wie sehr diese Erfahrungen die persönliche Entwicklung fördern, haben die vergangenen Projekte bewiesen.

Unseren Förderern danken wir für die großzügige Unterstützung, ohne die wir dieses Projekt nicht verwirklichen könnten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen allen ein spannendes, erlebnisreiches Festival in Fürstenfeld!

Norbert Leinweber / Veranstaltungsforum Fürstenfeld

Heiner Brummel / Künstlerischer Leiter   

Dr. Klaus Liedel / Theaterverein Fürstenfeldbruck

Veranstalter: Theaterverein Fürstenfeldbruck